Eignungstest F R Alle Folge 120 Stadler

Realtalk über die familie

Es ist bekannt, dass die Muskelanstrengung der Angst und anderer negativer Emotionen ist. Als Antwort auf werden die Reizerreger die vegetativen, biochemischen, motorischen Veränderungen registriert. So werden die negativen emotionalen Zustände von der Aktivierung der Skelettmuskulatur immer begleitet, und die Schwächung wird bei den positiven Emotionen, den Zustand der Ruhe, beobachtet. Deshalb ist der physiologische Sinn die Schwächungen der Muskeln, des Trainings es, sowie die Rolle der Autosuggestion auf dem Hintergrund der Relaxation, die die Phasezustände in der Rinde herbeiruft klar.

Wesentlich der negativen Emotionen ist die Muskelanstrengung. Der instationäre Zustand ist mit der Relaxation verbunden. Die Relaxation meldet sich von der Autosuggestion und liegt auf den zugrunde es wird die weitere Autosuggestion gegründet. Die verwendeten Mechanismen AGT tragen zur Senkung der Rolle somatisch der negativen emotionalen Emotionen bei. Mittels der spezifischen Einwirkung auf die integrativen Prozesse, bringt sie zur Wiederherstellung des inneren Gleichgewichtes, und bei einer langwierigen Anwendung der Methode die Regelung der Funktionen auf das qualitativ neue Niveau, das das optimale Reagieren gewährleistet.

Die begrenzten Bedeutungen im Verständnis der Mechanismen der Eingebung haben die standfesten Phasezustände zwischen dem Traum und dem Wachen, sich unterscheidend verschiedene Stufe der Ausgeprägtheit und die Intensität der Prozesse des Bremsens in der Rinde. Einer wesentlichst ist die Möglichkeit der Einwirkung auf einige unter Umgehung der bewussten Kontrolle.

Im Evolutionsaspekt konnte die Bildung der äußerlichen psychischen Funktionen und der Vernunft, realisierend vorzugsweise äußerlich kommunikativ und die Funktionen, zur Veränderung der Struktur und der Funktion der Beziehungen inner der Regelung bringen.

Es ist die ausgeprägten Beziehungen der Rinde, vegetativ,, endokrin evolutions-, der emotionalen Systeme (durch die Systeme der Geraden zugelassen und der Rückkopplungen) haben, zu vermuten, dass die Einwirkung auf eines dieser Systeme bestimmte Veränderungen im Funktionieren der Übrigen unvermeidlich herbeirufen soll.